Aufgabenangebot und adaptive Unterstützung: Stellschrauben des Lernerfolgs

Diese Veranstaltung teilen:

Kurzbeschreibung

Die Teilnehmenden entwickeln auf Basis prägnanter Impulse kognitiv herausfordernde Aufgaben für den eigenen Unterricht, durch die individuelle Lernwege ermöglicht werden. Zudem werden Formen der adaptiven Unterstützung und der Förderung grundlegender Lernkompetenzen für ein selbstreguliertes Lernen erarbeitet.

Die eigene Erprobung wird im jeweils folgenden Modul dialogisch reflektiert, so dass sich der Blick für Aufgabenqualität und wirksame adaptive Unterstützung gemeinsam schärft.

An der Veranstaltung teilnehmen

Wenn Sie bereits über ein Konto verfügen, klicken Sie auf „Anmelden“. Falls Sie noch kein Konto haben, klicken Sie bitte auf „Neu Registrieren“.

Veranstaltungsdetails

Donnerstag, 16. März 2023 | 14:00 - 17:00 Uhr

Mittwoch, 26. April 2023 | 14:00 - 17:00 Uhr

Montag, 05. Juni 2023 | 14:00 - 17:00 Uhr

Anmeldeschluss: Donnerstag, 16. März 2023 | 12:00 Uhr

Ort: Online

Veranstalter: Robert Bosch Stiftung

Format: Online-Veranstaltung | Workshop

Modul 1, 16.3.2023
Modul 2, 26.4.2023
Modul 3, 05.6.2023

Programm

Die Unterschiedlichkeit der Schüler:innen als produktive Herausforderung annehmen – vor dem Hintergrund dieser pädagogischen Haltung bietet der Workshop Gelegenheit, Aufgabenformate und adaptive Unterstützungen zu entwickeln, die individuelle Lernwege sowie kognitiv aktivierendes, problemorientiertes und eigenverantwortliches Lernhandeln ermöglichen.

Der Workshop richtet sich an Schulteams, in denen Lehrkräfte verschiedener Fächer zusammenkommen, die die Ergebnisse und Erfahrungen aus dem Workshop in übergeordnete Unterrichtsentwicklungsvorhaben einfließen lassen und in ihre Fachbereiche multiplizieren.

Leitfragen des Workshops sind:

- Wie können Aufgaben so gestellt werden, dass alle Schüler:innen kognitiv herausgefordert werden und produktive Lösungen entwickeln?

- Wie können Aufgaben offenes, auf Problemlösung zielendes Lernen anstoßen und zugleich unterschiedliche Lernwege und Aneignungsformen ermöglichen?

- Wie können offenes Lernen, adaptive Unterstützung/ Scaffolding und intelligentes Üben einander ergänzen?

- Wie können die Lernenden in die Unterrichtsplanung eingebunden werden und Lehrkräfte grundlegende Lernkompetenzen für ein zunehmend selbstreguliertes Lernen fördern?

Die Module zeichnen sich durch das Zusammenspiel kurzer, prägnanter Impulse und gut begleiteter Eigen- und Teamarbeit aus. Zwischen den Modulen werden die entwickelten Unterrichtselemente erprobt und die Erfahrungen im jeweils folgenden Modul reflektiert.

Teilnahmevoraussetzung: Bitte melden Sie sich mit 4-5 Personen je Schule an. Die Workshopreihe richtet sich gezielt an Lehrkräfte der Sekundarstufen.

Achtung: Um sich für diese Veranstaltung anmelden zu können, müssen alle teilnehmenden Personen Ihrer Organisation auf dem Campus des Deutschen Schulportals registriert sein.

Hinweis: Diese Veranstaltung ist eine Veranstaltungsreihe mit mehreren Einzelterminen. Voraussetzung für eine Anmeldung ist, dass Sie an allen Terminen verbindlich teilnehmen. Bitte prüfen Sie vorher, ob Sie an allen Terminen teilnehmen können.

Referent:innen

C W

Clara Wengler

Leiterin Fachreferat Schulsystementwicklung im Erzbistum Berlin und Trainerin der Werkstatt "Lernen: Individuell und gemeinsam" der Robert Bosch Stiftung