Pädagogische Beziehungen bewusst gestalten

Diese Veranstaltung teilen:

Kurzbeschreibung

Unsere pädagogischen Beziehungen wirken sich nicht nur auf Wohlbefinden, Lernmotivation und Erfolg der Schüler:innen aus, sondern beeinflussen auch die Gesundheit von Lehrkräften selbst. Die Workshopreihe bietet vor diesem Hintergrund Impulse, persönliche Zugänge sowie Resonanz- und Erprobungsraum für die Bewusstseinsschärfung und Kompetenzentwicklung hinsichtlich einer individuell authentischen Gestaltung von lernförderlichen pädagogischen Beziehungen.

An der Veranstaltung teilnehmen

Wenn Sie bereits über ein Konto verfügen, klicken Sie auf „Anmelden“. Falls Sie noch kein Konto haben, klicken Sie bitte auf „Neu Registrieren“.

Veranstaltungsdetails

Dienstag, 18. April 2023 | 15:00 - 17:00 Uhr

Dienstag, 09. Mai 2023 | 15:00 - 17:00 Uhr

Mittwoch, 07. Juni 2023 | 15:00 - 17:00 Uhr

Anmeldeschluss: Dienstag, 18. April 2023 | 12:00 Uhr

Ort: Online

Veranstalter: Robert Bosch Stiftung

Format: Online-Veranstaltung | Workshop

Modul 1, 18.4.2023
Modul 2, 09.5.2023
Modul 3, 07.6.2023

Programm

Die Gestaltung positiver pädagogischer Beziehungen hat nicht nur Auswirkungen auf Wohlbefinden, Lernmotivation und Erfolg der Schüler:innen, sondern beeinflusst auch die Gesundheit von Lehrkräften selbst. Die pädagogische Beziehung erhält zudem durch die veränderte Lehrer:innenrolle in einer lernerzentrierteren Unterrichtskultur eine zunehmende Bedeutung.

Gemeinsam entwickeln die Teilnehmenden auf der Basis von Impulsen in Selbst- und Gruppenarbeit eine hohe Bewusstheit für Kompetenzen und Gestaltungsebenen von Beziehungen in pädagogischer Verantwortung. Sie erkunden, was aus Sicht von Wissenschaft und Forschung und aus Sicht der Praxis die wirklich (lern-) wirksamen Grundzüge, Stellschrauben und Bausteine der pädagogischen Beziehung und der Beziehungsorientierung im Sinne eines didaktischen Prinzips für die eigene Unterrichtsgestaltung sind.

Eine souveräne und authentische Gestaltung der pädagogischen Beziehungen setzt nicht nur die bewusste (Weiter-) Entwicklung von eigenen Beziehungskompetenzen voraus, sondern auch das Bewusstsein für ganz persönliche Haltungen, Stärken und auch Stressauslöser. Die Fortbildung bietet deshalb auch persönliche Zugänge sowie vertrauensvollen Resonanzraum für einen achtsamen, kreativen und wirkungsvollen Umgang mit den je eigenen Ressourcen.

Teilnahmevoraussetzung: Bitte melden Sie sich mit 4-5 Personen je Schule an.

Achtung: Um sich für diese Veranstaltung anmelden zu können, müssen alle teilnehmenden Personen Ihrer Organisation auf dem Campus des Deutschen Schulportals registriert sein.

Hinweis: Diese Veranstaltung ist eine Veranstaltungsreihe mit mehreren Einzelterminen. Voraussetzung für eine Anmeldung ist, dass Sie an allen Terminen verbindlich teilnehmen. Bitte prüfen Sie vorher, ob Sie an allen Terminen teilnehmen können.

Referent:innen

C W

Clara Wengler

Leiterin Fachreferat Schulsystementwicklung im Erzbistum Berlin und Trainerin der Werkstatt "Lernen: Individuell und gemeinsam" der Robert Bosch Stiftung Trainerin der Pädagogischen Werkstatt Lernen der RBSG