Veranstaltungsübersicht

Psychische Belastung in Schule – Zeit für eine neue Prüfungskultur

Diese Veranstaltung teilen:

Kurzbeschreibung

Die psychische Belastung von Kindern und Jugendlichen hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Schule kann ein stabilisierender Lern- und Lebensort sein oder aber zu einem zusätzlichen Belastungsfaktor werden - das zeigen die Ergebnisse des Deutschen Schulbarometers. Wir möchten mit Ihnen diskutieren, wie sich die Art der Leistungsbewertung auf die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen auswirkt und welche Handlungsansätze es für eine weniger belastende Prüfungskultur gibt.

Veranstaltungsdetails

Mittwoch, 08. Februar 2023 | 17:00 - 18:30 Uhr

Anmeldeschluss: Mittwoch, 08. Februar 2023 | 18:30 Uhr

Ort: Online

Veranstalter: Robert Bosch Stiftung

Format: Online-Veranstaltung | Panel

An der Veranstaltung teilnehmen

Wenn Sie bereits über ein Konto verfügen, klicken Sie auf „Anmelden“. Falls Sie noch kein Konto haben, klicken Sie bitte auf „Neu Registrieren“.

Programm

Die psychische Belastung von Kindern und Jugendlichen hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Gründe werden vielfältige benannt: Corona, Krieg, Klimakrise, wirtschaftliche Sorgen und Armut. Schule kann in dieser Situation ein stabilisierender Lern- und Lebensort sein. Schule kann aber auch zu einem zusätzlichen Belastungsfaktor werden – das zeigen die jüngsten Ergebnisse des Deutschen Schulbarometers der Robert Bosch Stiftung. Die repräsentative Schulleiterbefragung offenbart: Knapp die Hälfte der Schulleitungen (48 %) findet, dass die traditionelle Prüfungs- und Benotungspraxis eine starke psychische Belastung für Schüler:innen darstellt. Gleichzeitig geben 20% aller Schulleitungen an, dass an ihrer Schule weder Angebote der Schulsozialarbeit noch der Schulpsychologie zur Verfügung stehen. Und selbst wenn, gibt nur die Hälfte der Befragten an, dass ihr Angebot auch tatsächlich den Bedarf abdeckt.

In unserem Panel möchten wir mit Ihnen diskutieren, wie sich die Art der Leistungsbewertung auf die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen auswirkt und welche Handlungsansätze es für eine weniger belastende Prüfungskultur gibt. Zu Gast sind: Nicola Küppers von der Schule am Dichterviertel (Mülheim an der Ruhr), Hendrik Haverkamp vom Institut für zeitgemäße Prüfungskultur und Prof. Dr. Julian Schmitz, Lehrstuhl Klinische Kinder- und Jugendpsychologie an der Universität Leipzig. Moderiert wird das Panel von Katja Weber (RadioEins).

Ziel der Veranstaltung ist es zu verstehen, wie sich psychische Belastung bei Kindern und Jugendlichen in der Schule äußert und wie ich als Lehrkraft psychische Belastung erkenne. Außerdem möchten wir mit Ihnen und unseren Gästen zu der Frage ins Gespräch kommen, was zur psychischen Belastung im Rahmen der Institution Schule beiträgt und wo das Belastungspotenzial von Prüfungssituationen liegt. Abschließend zeigen die Expert:innen Wege zu einer weniger belastenden Prüfungskultur auf.

Referent:innen

P P

Prof. Dr. Julian Schmitz

Lehrstuhl Klinische Kinder- und Jugendpsychologie, Universität Leipzig

N N

Nicola Küppers

Schulleiterin der Grundschule am Dichterviertel, Mülheim an der Ruhr

H H

Hendrik Haverkamp

Institut für zeitgemäße Prüfungskultur

K K

Katja Weber

Hörfunk-Journalistin, radioeins/rbb, Deutschlandfunk Nova

Kontakt

Bei inhaltlichen Fragen zum Campus können Sie sich an die folgende Ansprechperson wenden:

Helen Stoffel

Helen Stoffel

Robert Bosch Stiftung

Das könnte Sie auch interessieren

Der Schulportal Newsletter

Keine Termine auf dem Campus verpassen. Melden Sie Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.